Pflanzenschutzintensität

Kriterium hierfür bildet der vom Julius-Kühn-Institut ermittelte regionalspezifische Behandlungsindex für Acker- und Gemüsefruchtarten. Bemessungsgrundlage sind regionale Richtwerte für Kulturarten, die für ein phytopathologisches Normaljahr empfohlenen werden, um den Ertrag und die Qualität der Ernteprodukte zu sichern. Der Toleranzbereich des Behandlungsindex reicht von Null-Behandlungen (z.B. Öko-Landbau) bis zu ca. 160 % für phytopathologische Extremjahre.

 

 

Pflanzenschutz-Intensität -Testen sie ihr Wissen

Ist der Verbrauch von Insektiziden, Herbiziden, Fungiziden und Wachstumsreglern in Deutschland von 1994 bis 2015 ...

Neue Liste

Diese Liste enthält keine Einträge.

Kontakt

Impressum: Prof. Dr. Gerhard Breitschuh Talsteinstraße 9
07751 JENA
03641 426927 info@AgrarFakten.de